West Side Gallery Berlin – schmal und einzigartig

West Side Gallery Berlin

Wie berechnet man noch mal den optimalen Betrachtungsabstand zu Bildern? Diese Frage kommt mir gleich in den Sinn, als ich die Einladung zur Eröffnung der Fotoausstellung von Stefan Beetz erhalte. Nicht dass ich das vor jeder Ausstellung aufs Neue berechne oder – schlimmer noch – nachprüfe. Aber die Wahl des Ausstellungsorts läßt doch arge Zweifel aufkommen, ob man einen solchen optimalen Betrachtungsabstand dort überhaupt erreichen kann.

An einem der Öffentlichkeit bis November 2014 unbekannten, freigelegten Stück der „Hinterlandmauer“ ist diese einzigartige Galerie entstanden. Auf dem Gelände des Yaam-Clubs gelegen, ist sie 51m lang, 3,5 m hoch aber nur 54cm breit. Damit ist sie ein Kandidat für die schmalste Galerie Berlins. Es kann nur ein Betrachter nach dem anderen den schmalen Gang entlanglaufen, das Tempo richtet sich immer nach der Gruppe vor einem. Nichts für Klaustrophobe.

Als wenn der Ausstellungsort mit den Bildern von Beetz zu korrespondieren scheint, schlängelt man sich durch den Gang wie früher durch die schmalen Abteilgänge alter IC oder EC-Waggons.

Beetz fährt oft zwischen Hamburg und Berlin hin und her. So liegt es für einen Fotografen fast nahe, dies irgendwann in eine bildliche Arbeit münden zu lassen. Bis heute hat er 464 Bilder fotografiert, von denen man 34 in der Ausstellung sehen kann. Die Mobilität bestimmt auch die Wahl seiner Kamera: Frei nach dem Grundsatz, die beste Kamera ist immer die, die man dabei hat, fotografiert er alle Bilder mit seinem Smartphone.

Dabei entsteht eine Ästhetik der Bewegung, ohne auf die klassischen Gestaltungsmöglichkeiten des Fotografen – Blende und Belichtungszeit – einwirken zu können. Erst die spätere Nachbearbeitung in monochrome, an sepiagetonte Abzüge erinnernde Bilder, geben den Fotografien die letztendliche anachronistische Wirkung.

Und da man ja nicht alles wissen kann, sondern nur wissen muß, wo es steht, werde ich mir mal mein altes Fototechnikbuch holen und etwas über den optimalen Betrachtungsabstand nachlesen.

 

„Transit – im Zug zwischen Hamburg und Berlin“, 19.06. bis 05.07., West Side Gallery, An der Schillingsbrücke, 10243 Berlin auf dem Gelände des Yaam-Clubs. Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 15.00 bis 19:00 Uhr.

Hier geht’s zur Seite des Yaam-Club und hier zur Website von Stefan Beetz.